Jackenübergabe 20.01.2016_1 Sicherheit - Tragekomfort – Wetterfest. Mit diesen Schlagworten lassen sich die neuen Feuerwehrjacken für Nicht-Atemschutzgeräteträger beschreiben, welche die Freiwillige Feuerwehr Forchheim auf eigene Kosten beschafft hat. In Anbetracht dessen, dass die Stadt Forchheim als Sachaufwandsträger zum einen nur ein sehr begrenztes Budget und zum anderen auch nur das Mindestmaß an Qualität beschaffen kann, haben wir uns dazu entschlossen selbst aktiv zu werden, so Vorsitzender Josua Flierl.

Für die erste Tranche haben wir 30 Jacken geordert, die Investitionskosten alleine hierfür betragen über 10.000 Euro, die Jacken sind flamm – und hitzefest, wasserdicht und atmungsaktiv und haben dank der Reflexstreifen eine Zulassung für Arbeiten im Straßenverkehr.

Oberbürgermeister Franz Stumpf zeigte sich über so viel Eigenengagement hocherfreut und bedauert auf der anderen Seite, die Freiwillige Feuerwehr nicht so unterstützen zu können wie er es gerne täte.

Ich freue mich sehr, dass es uns wieder gelungen ist, in die Sicherheit und Ausrüstung unserer aktiven Wehr zu investieren. Möglich gemacht haben dies unsere Mitglieder, Gäste und Spender, bei denen ich mich ganz herzlich bedanken darf, so Vorsitzender Josua Flierl abschließend.