Gefahrgutübungen September 2016_4 Zu zwei identischen Zugübungen lud das Sachgebiet Gefährliche Stoffe und Güter um Zugführer Konrad Hofstätter am 07. und 14.09.2016 die Feuerwehrdienstleistenden ein. Auf dem Dienstplan stand das Thema Mineralöl und insbesondere das Umpumpen mit der Tragbaren Umfüllpumpe (TUP). Die gestellten Übungsszenarien konnten von den 3 Zügen jeweils erfolgreich abgeschlossen werden.

Gefahrgutübungen September 2016_2 Bereits am 07. September fand die erste Übung für den 2. Zug der Feuerwehr Forchheim statt, die zweite Übung für den 1. und 3. Zug erfolgte am 14. September. Nach einer kurzen Einweisung im Gerätehaus fuhren das Löschfahrzeug, der Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz, der Rüstwagen sowie ein Tanklöschfahrzeug den Übungsort im Gewerbegebiet Lände im Forchheimer Süden an.

Gefahrgutübungen September 2016_5 Gemäß Meldung sei ein Tankwagen leck geschlagen. Einsatzleiter Christian Kost (1. Übung) und Johannes Gebhardt (2. Übung) nahmen zunächst eine umfangreiche Erkundung am Tankwagen vor, befragten den Fahrer und gaben anschließend an die Mannschaft die entsprechenden Befehle. Neben Erstmaßnahmen, wie z.B. das Abdichten von Gullys, wurde ein Gefahrenbereich definiert, ein Bereitstellungraum festgelegt sowie der dreifache Brandschutz (Wasser, Schaum, Pulver) sichergestellt. Im Bereitstellungsraum wurde neben Abdichtmaterial weiteres Hilfsmaterial aus dem Rüstwagen RW2 (Zusatzbeladung Öl) bereitgelegt.

Gefahrgutübungen September 2016_7 Das Hauptaugenmerk bei der Übung lag jedoch auf dem sachgerechten Umpumpen mit der TUP. Neben der Umfüllpumpe galt es die entsprechenden 3000 Liter Auffangbehälter und eine elektrisch leitfähige Saug- und Druckschlauchleitung aufzubauen und eine Erdung herzustellen.

Stadtbrandinspektor Jürgen Mittermeier und Stadtbrandmeister Werner Horsch fungierten jeweils als Beobachter bei den Übungen. Neben der Erkundung und dem zügigen Arbeiten wurde besonders der korrekte Aufbau der TUP hervorgehoben. Wie bei jeder Übung gab es jedoch auch Verbesserungspotenzial, welches bei kommenden Ausbildungsveranstaltungen zu integrieren ist.

Gefahrgutübungen September 2016_10 Im Anschluss an die Übung wurde von einem Mitarbeiter der Fa. Zöllner der Tankwagen vorgestellt. Hier konnten wertvolle Hinweise an die Feuerwehrdienstleistenden gegeben werden, sowohl einsatztaktisch als auch zum Fahrzeug selbst.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Hr. Lösel von der Fa. Heizöl Zöllner aus Baiersdorf für die Bereitstellung eine Heizöl-Tankwagens.