Brandhaus Würzburg 22.03.2016_1 Vom 21. bis 22. März waren zwei Kameraden aus unserer Wehr im Brandhaus in Würzburg. Dort wurde von der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg eine Ausbildung zum Thema „Verhaltenstraining im Brandfall“ durchgeführt. Die zwei Tage waren sehr übungsintensiv, denn es galt, vier Einsatz-Szenarien durch den Forchheimer Atemschutztrupp abzuarbeiten. Zu Beginn des Lehrgangs wurde eine „Wärmegewöhnung“ durchgeführt, bei der

gezeigt wurde, wie sich verschiedene Temperaturen in der Schutzkleidung anfühlen und wie der Brandraum sich beim Löschen des Brandherdes aufheizt. Das Spektrum der Szenarien ging von einem Werkstattbrand, über einen Kellerbrand bis hin zu einem ausgedehnten Zimmerbrand. Hier wurde neben dem Suchen von Personen das Hauptaugenmerk auf die Brandbekämpfung gelegt. Die Übungen wurden von Lehrkräften der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg und von Mitgliedern der Berufsfeuerwehr Würzburg begleitet. So konnten die Übungen in der Nachbesprechung noch besser aufgearbeitet werden.
Die Kameraden können nach dem erfolgreich absolvierten Lehrgang nun sehr viel Wissen und Erfahrung mit nach Hause bringen und ihre Erkenntnisse in die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger in Forchheim einbringen.