24-Stunden-Übung 2017_3 Mit insgesamt acht unangekündigten Einsatzübungen wurden 22 Aktive der Feuerwehr Forchheim bei der sechsten 24-Stunden-Übung der Feuerwehr Forchheim am vorletzten Oktober-Wochenende des Jahres 2017 konfrontiert. Die Übungsleiter der einzelnen Szenarien hatten mit erheblichem Aufwand realitätsnahe Lagen dargestellt, die auch nicht alltägliche Aufgaben der Stadtwehr umfassten: Neben einem umfangreichen Gefahrguteinsatz waren unter anderem die Folgen einer Explosion, eine Schachtrettung und ein ausgedehnter Wohnhausbrand zu bewältigen.

Einsatzübung BRK-Heim 03.06.2017_3 Die Gunst der Stunde für eine bei den Aktiven vorher nicht angekündigte Einsatzübung nutzten am Samstag, den 03.06.2017 das Forchheimer BRK gemeinsam mit den Feuerwehren aus Forchheim, Buckenhofen und Reuth am zum Abriss freigegebenen ehemaligen BRK-Altenheim in der Hainbrunnenstraße.

Angenommen wurde, dass in dem Gebäude, für die Übung kurzerhand in das „Hotel Kaiserhof“ umbenannt, zur Nachtzeit ein Brand in einem der Hotelzimmer im 3. OG ausbricht. Durch die Rauchentwicklung schlagen die vorhandenen Rauchmelder Alarm, gleichzeitig wird die Integrierte Leitstelle durch die automatische Brandmeldeanlage verständigt, die wiederum umgehend die Forchheimer Feuerwehr zu einem Brandmeldealarm alarmiert.

Einsatzübungen BRK-Heim April 2017_2 Das Thema "Abwehrender Brandschutz" stand im April 2017 im besonderen Fokus des Übungsgeschehens bei der Freiwilligen Feuerwehr Forchheim. 

Erfreulicherweise hatte uns die Firma BPD Projektentwicklung das ehemalige BRK Altersheim in der Hainbrunnenstraße zur Verfügung gestellt und den Zugang ermöglicht. Diese seltene Gelegenheit haben wir natürlich gerne und ausgiebig genutzt.

Neben zwei Einsatzübungen sowie einer weiteren Übung, an der verschiedene für den Brandschutz besonders relevante Gerätschaften beübt wurden, stand für die Führungsdienstgrade schließlich noch eine Fortbildung zum Thema "Wie brennt es heute?" auf dem Dienstplan.

Workshop Technische Hilfeleistung 15.10.2016_7 Am Freitag den 14.10.2016 sowie dem darauffolgenden Samstag veranstaltete das Sachgebiet Technische Hilfeleistung der Feuerwehr Forchheim einen Workshop zum Thema Unfallrettung. In einem Theorieblock wurde den 9 Teilnehmern, die an einer Unfallstelle zu treffenden Maßnahmen, beginnend bei der Fahrzeugaufstellung, der Verkehrsabsicherung, der Lageerkundung bis hin zu verschiedenen Möglichkeiten zur Rettung eingeklemmter Personen bei Verkehrsunfällen näher gebracht und besprochen.

Einsatzübung ASB-Wohnheim 21.09.2016_4 Im Rahmen einer gemeinsamen Einsatzübung der Feuerwehren Forchheim und Burk am Abend des 21. September 2016 wurden unter anderem die Brandbekämpfung, die Suche nach vermissten Personen in verrauchten Gebäuden sowie die Rettung von Personen über tragbare Leitern geübt.

Die Alarmierung zu dieser nicht angekündigten Übung erfolgte gegen 18.30 Uhr mit der Durchsage "Brand nach Gasexplosion, Personen vermisst, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 9". Bereits nach sechs Minuten war das erste Löschfahrzeug der Stadtwehr vor Ort, gefolgt von einem weiteren Löschfahrzeug der Feuerwehr Burk, das nur eine Minute später eintraf.

Gefahrgutübungen September 2016_4 Zu zwei identischen Zugübungen lud das Sachgebiet Gefährliche Stoffe und Güter um Zugführer Konrad Hofstätter am 07. und 14.09.2016 die Feuerwehrdienstleistenden ein. Auf dem Dienstplan stand das Thema Mineralöl und insbesondere das Umpumpen mit der Tragbaren Umfüllpumpe (TUP). Die gestellten Übungsszenarien konnten von den 3 Zügen jeweils erfolgreich abgeschlossen werden.

Fortbildung Technische Hilfeleistung für Notärzte 16.09.2016_1 Auf Einladung des Feuerwehrvorsitzenden Josua Flierl hatten die Mitglieder der Notarztgruppe Forchheim/Ebermannstadt am 16. September 2016 die Möglichkeit, selbst Hand an diverses hydraulisches und mechanisches Rettungsgerät zu legen. Unter der fachkundigen Anleitung von Jan Gruszka, Sachgebietsleiter Technische Hilfeleistung (THL), konnten die Mediziner selbst Erfahrungen mit Schere, Spreizer und Säbelsäge sammeln.