PKW-Brand A73 21.11.2016_1 Zum 217. Einsatz des Jahres 2016 wurde unsere Wehr in der Nacht vom 21. auf den 22. November gegen 23:30 Uhr alarmiert. Ein BMW X3 stand auf der Bundesautobahn A 73 zwischen den Anschlussstellen FO/Nord und Buttenheim in Vollbrand. Der 75jährige Fahrer des BMW bemerkte zwischen Forchheim und Buttenheim plötzlich einen Leistungsverlust des Motors, verbunden mit entsprechenden Meldungen im Armaturenbrett.

Aus diesem Grund steuerte der Senior sein Fahrzeug kurz vor Buttenheim auf den Standstreifen, wo er nach Stillstand bei der Kontrolle des Fahrzeuges bereits eine Rauchentwicklung unter der Motorhaube feststellen konnte. Geistesgegenwärtig wählte der aus dem Landkreis Kronach kommende Fahrer die Notrufnummer 112, was unter anderem zur Alarmierung der Forchheimer Feuerwehr führte.

PKW-Brand A73 21.11.2016_2 Nach der Wahl des Notrufs rettete der Fahrer noch persönliche Gegenstände aus dem Fahrzeug. Trotz des schnellen Einsatzes unserer Wehr konnte das bei Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges bereits in Vollbrand stehende Fahrzeug nicht mehr gerettet werden. Gelöscht wurde das Fahrzeug zunächst mit Wasser und wegen der immer wieder auflodernden Flammen abschließend mit Löschschaum. Der Fahrer des Fahrzeuges blieb gottlob unverletzt.

Wie der Tagespresse zu entnehmen war, hatte der Fahrer am 22.11. seinen 76. Geburtstag. Die Nacht zu diesem Geburtstag wird für ihn sicherlich ein Leben lang unvergesslich bleiben.

Die Forchheimer Feuerwehr war mit insgesamt fünf Fahrzeugen, darunter auch das Tanklöschfahrzeug 20/40 SL mit über 4000 Litern Löschwasser (auf der Autobahn gibt es keine Hydranten) und 16 Einsatzkräften vor Ort.

Die Einsatzleitung hatte stellv. Zugführer Jan Gruszka. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Bamberg zeitweise voll gesperrt werden.

Den Sachschaden am Fahrzeug, der in Mitleidenschaft gezogenen Fahrbahndecke sowie einer kaputten Leitplanke schätzt die Verkehrspolizei Bamberg auf rd. 35.000,-- Euro. Der Einsatz für die Forchheimer Wehr endete gegen 01.45 Uhr.